Vorbereitung & FAQ

…auf ein Boudoir Shooting

Im Großen und Ganzen möchte ich, dass Du Dich bei diesem Shooting wohlfühlst, denn das soll man auf den Fotografien sehen.
Da der Hauptgedanke der Boudoirfotografie Sinnlichkeit ist, liegt es natürlich an Dir, wieviel oder wie wenig Haut Du auf Deinen Fotos präsentieren möchtest.
Toll ist es, wenn Du Requisiten oder ein besonderes Kleidungsstück hast (vielleicht etwas aus der Hochzeitsnacht oä.), welches wir in Deinem Shooting mit einbinden können.
Solch kleine, persönliche Accessoires machen die Aufnahmen noch intimer und somit wertvoller für Dich oder Deinen Schatz.
Ich möchte, zusammen mit Dir, etwas über den Tellerrand hinausschauen und nicht nur ausschliesslich im BH/Höschenset fotografieren. Wichtig bei aller gern gesehener Fantasie der Spaß an dem Shooting.

Es muss auch nicht immer die perfekte super teure Lingerie oder Dessousmode sein, denn manchmal sind einfach Dinge, wie ein weisses (Herren)Hemd, Jeans und BH oder vielleicht eine Weste, Stiefel oä. völlig ausreichend für wahnsinnig tolle Aufnahmen.

Der Ablauf bei einem Boudoirshooting ist in der Regel wie bei einem normalen Shooting. Am Anfang beginnen wir mit einer kurzen Besprechung, sichten die entsprechenden Kleidungsstücke oder Accessoires und schiessen dann die ersten Bilder mit mehr Kleidung. Du wirst sehen, sobald Du Dich wohlfühlst und merkst, wieviel Spaß, ein solches Shooting machen kann, dann wirst Du wissen, wann Du in den nächste Phase des Shootings gehen kannst und wir werden die entsprechenden Umstylings und dann die intimeren, rassigeren Shootings vornehmen.

FAQ

 1. Wo fotografieren wir ?
Grundsätzlich ist uns die Location egal, die Hauptsache ist, wir haben optimaler Weise grosse Fenster mit bester Sonne zur Shootingszeit. Dabei können wir gern zu Dir nach Hause kommen und würden dazu auch die entsprechenden Lichtanlage mitbringen, um Dich ins rechte Licht zu setzen.
Bevor wir zum Shooting kommen, schickst Du uns vielleicht ein Bild von der Location vor Ort.
Eines ist nicht zu vergessen…die eigene Wohnung ist manchmal für intime Boudoirfotografien die beste Location !


2. Habt ihr eine Visa (Haare & Makeup) und was kostet dies?
Wir haben jemanden, der nebenberuflich VISA macht. Ein ganz lieber Mensch, welcher auch wahnsinnig viel Spaß am „Zurechtmachen“ hat und bei Bedarf gern mit angefordert werden kann.
Wie wir auch arbeitet er auf dem TfP Prinzip, einzig Verbrauchsmaterial wird minimal berechnet.

3. Wie lange wird das Shooting dauern ?
In der Regel dauert ein normales Shooting mit Umstyling oder Kleidungswechsel zwischen 2 und 3 Stunden. Allerdings muss ich sagen, dass wir uns auch schonmal ganz „vergessen“ haben.

4. Muss ich meine Bilder online auf „vorORTH.de“ zeigen ?
Nein, natürlich besteht kein Zwang für die Veröffentlichung auf „vorORTH.de“. Da wir hauptsächlich auf TfP Basis arbeiten, würden wir uns freuen, wenn wir Aufnahmen unseres Shooting als Referenz verwenden dürften. Das wird wie üblich alles im Vertrag geregelt. Bei Bodypartshootings ist die Aufnahme von vornherein anonym.

5. Kann ich meine eigenen Klamotten und Accessoires mitbringen ?
Selbstverständlich kannst Du Deine eigenen Klamotten einbringen. Sehr gern dabei genommen werden Kleidungsstücke, die eine eigene Geschichte haben oder bei einem besonderen Moment dabei waren.
Gern besprechen wir im Vorfeld, welche Kleidungsstücke, Lingerie und Accessoires zusammenpassen und ein in sich wahnsinnig wundervolles Endresultat mit Dir gemeinsam darstellen.

6. Kann ich eine Begleitperson mitbringen ?
Natürlich kannst Du eine Begleitperson Deiner Wahl dabei haben, allerdings empfehlen wir bei Boudoirshootings nicht unbedingt die Freundin/den Freund (ihr wollt doch überraschen) oder eine
Person aus dem Familienbereich dabei zu haben. Wie bereits geschrieben, sollt ihr Euch gehenlassen können, Spaß haben und Euch von Eurer intimen, sexy, sinnlichen und erotischen Seite zeigen und wie oft erlebt, wird das mit den vorab genannten Personen oftmals nichts. (Das ist nichts persönliches 🙂
) Allerdings haben wir auch schon erlebt, dass enge Freundinnen die eigene Schüchternheit durch Spaß verschwinden lassen. Entscheidet am Besten selbst.

7. Kann meine Begleitung während des Shootings auch fotografieren ?
Wir möchten Euch bitten, wenn ihr mit Begleitung das Shooting führen wollt, dass die Begleitperson nicht während des Shootings mit fotografiert. Von Zeit zu Zeit werden wir selbst einige Bilder auf vorORTH.de veröffentlichen, welche die sogenannten „Making ofs“ zeigen. Auch hier gilt, veröffentlichte Bilder nur mit Einverständnis der dargestellten Personen.

8. Wird das Rechtliche in einem Vertrag geregelt ?
Jedes Modell muss vor dem stattfindenden Shooting einen Modell-Release bzw. TfP Vertrag unterzeichnen, welchen wir unter „Verträge“ anbieten. Dieser ist durchgelesen, ausgefüllt und unterzeichnet zum Shooting vorzulegen. Dies sichert allen Beteiligten des Shootings bei eventuellen Rechtsstreitigkeiten die notwendige Sicherheit.

9. Fotografierst Du auch Männer oder Pärchen im Bodoirstil ?
Männer fotografiere ich grundsätzlich nicht im Boudoirstil. Dies soll nicht diskriminierend sein, jedoch ist das „Boudoir“ das weibliche Ankleidezimmer und daher bleiben wir gern bei dieser Thematik.
Pärchen wiederum (sofern sie mindestens aus einem weiblichen Anteil bestehen) werden ebenfalls im Boudoirstil fotografiert, da sich sehr interessante, romantische und sinnliche Aufnahmen erzielen lassen.
Grundsätzlich ist die Boudoirfotografie den Frauen vorbehalten.

10. Muss ich mir im Vorfeld „Posen“ anschauen ?
Posing ist im Bereich der Boudoirfotografie, wie in jedem anderen Fotografiebereich mit Menschen ein wichtiger Bestandteil. Wir haben im Vorfeld viele Inspirationen aus Filmen, Bildern diverser Magazine oder im Internet gesichtet und uns bereits viele Posen im Kopf zurechtgelegt, die unserer Meinung nach ein tolles Endresultat abgeben. Dennoch, wenn Dir eine Pose, eine Fotografie nicht mehr aus dem Kopf geht, so können wir diese natürlich im Vorfeld durchsprechen und wir werden versuchen die Vorlage mit Dir bestmöglich umzusetzen. Gern senden wir Dir nach dem Vorgespräche eine Datei mit Bildern zu, die wir für Dich das Beste halten und Dich und Deine Persönlichkeit darstellen könnten. Alternativ schau doch einfach mal auf unser Printerest Board. Hier haben wir im Vorfeld ein paar Anregungen für Posen oder anderer toller Aufnahmen zusammengesucht, um Dir einen möglichen Weg für Dein Shooting zu zeigen.

11. Wie sicher sind die gemachten Aufnahmen ?
Selbstverständlich werden die gemachten Aufnahmen nicht an Dritte zur Weiterbearbeitung gegeben. Die sogenannte Postproduktion der Bilder (Retusche und Bildbearbeitung) wird von uns durchgeführt und somit ist mit der Aufnahme der Kreis der „Eingeweihten“ Dir bekannt und wird nicht geöffnet, ausser Du möchtest dies. Desweiteren sind die Bilder aufgrund der vertraglichen Regelung geschützt.
Die gemachten Aufnahmen werden wir einerseits auf einer, unserer passwortgeschützten Seiten für Dich vorhalten und zusätzlich auf einem Bilddienst für Fotografen, die uns bei der Kommunikationen und bei der Auswahl der richtigen Aufnahmen unterstützt.